Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB´s


Geltungsbereich
1.1. Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge über die Trainings (Einzel- sowie Gruppentrainings) und Seminare von Narayanpuri Kapolnek, im Folgenden „Veranstalter“ genannt, mit seinem Vertragpartner, im Folgenden „TeilnehmerIn“ genannt.

Gegenstand des Vertrages
2.1. In den Seminaren/Trainings können Wissen und Techniken erlernt werden, welche der/die TeilnehmerIn dazu befähigen können, ein freies, erfülltes und glückliches Leben zu führen. Ebenso Meditations- und Visualizationsübungen gehören dazu. Diese werden auf der Homepage des Veranstalters, in den vom Veranstalter genutzten sozialen Medien, über Zoom, per Telefon sowie In-Person angeboten.
Die vom Veranstalter angebotenen Seminare/Trainings stellen keine medizinischen Behandlungen, Lebens- und Sozialberatungen oder Psychotherapien dar.

Stornierungen
3.1. Bei einer Stornierung bis zu 8 Wochen vor dem Termin für das Seminar/Training wird keine Gebühr verrechnet. Erfolgt eine Stornierung bis zu 2 Wochen vor dem festgesetzten Termin für das Seminar/Training, werden 50 % des gesamten Seminar/Training Beitrags in Rechnung gestellt, ab 2 Wochen vor Beginn des Seminars/Trainings werden 100 % des gesamten Beitrags für das Seminar/Training verrechnet.
3.2. Bei der Reservierung eines persönlichen Termins für ein Einzeltraining wird ab 2 Tagen vor diesem Termin 50 % verrechnet, ab 24 Stunden davor 100 %.
3.3. Im Falle einer Buchung im Fernabsatz (insb. telefonisch oder per Mail) hat der/die TeilnehmerIn das Recht, innerhalb von 14 Tagen ab Vertragsabschluss ohne Angabe von Gründen schriftlich nach dem Fernabsatz-und Auswärtsgeschäfte-Gesetz vom Vertrag zurückzutreten. Dies gilt nicht für Trainings/Seminare, welche innerhalb von 14 Tagen ab Vertragsabschluss beginnen.

Ausschluss von der Teilnahme
4.1. Der Veranstalter behält sich vor, einzelne TeilnehmerInnen von Veranstaltungen auszuschließen, wenn diese die Sicherheit oder den Lernerfolg der Gruppe gefährden. Dies festzustellen obliegt dem Trainerteam und/oder dem Organisator. In diesem Fall werden keine Gebühren rückerstattet.

Datenverarbeitung
5.1. Dem Veranstalter steht das ausschließliche Recht zu, während den Seminaren/Trainings Audio- und/oder Videoaufnahmen zu erstellen bzw. zu veranlassen. Diese kann der Veranstalter auf seiner Website oder auf seinen Social Media Kanälen (LinkedIn, Facebook, Instagram, Youtube, und Tiktok) veröffentlichen. Sämtliche Rechte an Audio- und/oder Videoaufnahmen während der Seminare/Trainings sowie an Lichtbildaufnahmen, welche vom Veranstalter im Rahmen der Seminare/Trainings gemacht werden, insbesondere das Recht zur Veröffentlichung stehen diesem exklusiv zu. Ebenso ist dem Veranstalter die Vervielfältigung, Veröffentlichung oder allfällige entgeltliche Weitergabe schriftlicher Unterlagen zu den Veranstaltungen vorbehalten.
5.2. Der/Die TeilnehmerIn erklärt sich damit einverstanden, auf der Referenzliste vom Veranstalter aufzuscheinen.

Verschwiegenheitspflicht
6.1. Der Veranstalter verpflichtet sich, über die im Rahmen von Einzeltrainings anvertrauten Angelegenheiten Stillschweigen zu bewahren. Diese Verschwiegenheitspflicht besteht nicht, wenn und insoweit der/die TeilnehmerIn diesem ausdrücklich von seiner Pflicht entbindet oder dieser aufgrund gerichtlicher oder gesetzlicher Anordnung zur Auskunftserteilung verpflichtet ist.

Änderungen von Terminen, Veranstaltungsorten und TrainerInnen
7.1. Der Veranstalter behält sich vor, Änderungen von Terminen, Veranstaltungsorten und TrainerInnen durchzuführen. Veranstaltungen können auch ohne Angabe von Gründen abgesagt bzw. verschoben werden. Im Fall einer Absage wird der Beitrag für das Seminar/Training zur Gänze rückerstattet, es entsteht jedoch kein Anspruch auf Rückerstattung allfälliger Stornokosten für Reise und Aufenthalt.

Zahlungsmodalitäten
8.1. Der Betrag aller Seminare und Trainings ist sofort zu begleichen. Eine Teilzahlung nach individueller Vereinbarung ist möglich. Bei Nicht-Einhaltung der Teilzahlungsvereinbarung wird der gesamte Seminar-/Trainingsbetrag fällig. Bei Inanspruchnahme des Sofortentscheider-Bonus ist der Betrag sofort nach Erhalt der Rechnung fällig.
8.2. Für auf den Seminar-/Trainingsbeitrag gewährte Vergünstigungen, Ermäßigungen und Boni gilt, dass diese bei Umbuchung auf einen anderen Termin durch den/die TeilnehmerIn verfallen.
8.3. Alle genannten Bedingungen gelten sowohl für Seminare/Trainings In-Person, als auch Online.

Haftung
9.1.Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr und Verantwortung. Für den Erfolg und jegliche (daraus resultierende) Veränderungen während und nach dem Seminar und/oder Training übernimmt der/die TeilnehmerIn selbst die volle Verantwortung. Der Veranstalter haftet nicht für Personen- oder Sachschäden, welche von Seminar/Trainings TeilnehmerInnen verursacht werden.
9.2.Der/Die TeilnehmerIn bestätigt hiermit voll geschäftsfähig (körperlich sowie geistig/seelisch gesund) zu sein, alles auf dieser Seite gelesen und verstanden zu haben sowie die Richtigkeit und Vollständigkeit seiner/ihrer Angaben.

Gewährleistung
Der Veranstalter leistet Gewähr für die Erfüllung der im Vertrag vereinbarten Leistungspflichten. Naturgemäß kann der Veranstalter keine Gewähr für die von dem/der TeilnehmerIn selber zu erbringenden Beitrag leisten. Diese sind individuell und abhängig von dem/der Teilnehmerin.

11. Vertragssprache
Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung.


12. Anzuwendendes Recht und Gerichtsstand
Es kommt österreichisches Recht zur Anwendung. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Wien.